Häusliche Krankenpflege - MKTD e.V. - Mobiles Krankenpflege Team Dortmund
MKTD e.V. – Mobiles Krankenpflege Team Dortmund
Telefon: 0231/ 470 34
E-Mail schreiben
Print Friendly

Häusliche Krankenpflege

Krankenpflege gem. § 37/2 SGB XI

Viele ältere Menschen oder Menschen mit starken gesundheitlichen Einschränkungen sind mit der Durchführung der ärztlich verordneten Therapien überfordert und benötigen Hilfe bei der Durchführung. Die Kosten für unsere Leistungen im Bereich der ärztlich verordneten Leistungen übernehmen zu 100 % die Krankenkassen. Voraussetzung ist eine entsprechende ärztliche Verordnung. Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der folgenden therapeutischen Maßnahmen:

Verordnungsfähige Leistungen sind unter anderem:

  • Tägliche Medikamentengabe
  • Vorbereitung der Medikamente im Wochendosett
  • Gabe von Augentropfen und Augensalbe
  • Medizinische Einreibungen
  • An- und Ablegen von Kompressionssystemen (Strumpfsystem oder Verbände)
  • Blutdruck und Pulskontrolle
  • Blutzuckerkontrolle und Insulingabe
  • Injektionen (subkutan oder Intramuskulär)
  • Infusionstherapie
  • Katheterisierung der Harnblase Katheterpflege und -wechsel
  • Stomaversorgung
  • Anlegen von einfachen Wundverbänden (z. B. bei PEG oder SPK)
  • professionelle Wundversorgung durch zertifizierte Wundexperten
  • Dekubitusversorgung
  • und vieles mehr….

Zur Sicherung des Behandlungszieles steht unser Fachpersonal bei allen beschriebenen therapeutischen Maßnahmen in engem Kontakt zu ihrem betreuenden Arzt.

MKTD Wundmanagement

Das ambulante Wundmanagement ist ein weiterer Einsatzbereich auf den sich unser Pflegedienst MKTD e.V. spezialisiert hat. Ausgebildete Wundexperten nach ICW e.V. betreuen betroffene Kunden, die zum Beispiel am Diabetischen Fußsyndrom, Ulcus cruri (offenen Beinen), Dekubital Ulcera (Druckgeschwüre) oder nach einem operativen Eingriff, eine Wundversorgung benötigen.

Gerne übernehmen wir auch die Versorgung von chronischen Wunden, die die Betroffenen vielleicht schon seit Jahren begleiten. Mit der geeigneten Versorgung sowie der Einbeziehung von schmerztherapeutischen Maßnahmen kann die Lebensqualität häufig deutlich erhöht werden. Durch eine geeignete Verbandstechnik können Einschränkungen in der Teilnahme am sozialen Leben durch stark nässende Wunden oder Gerüche vermieden werden.

Dabei legen wir besonderen Wert auf möglichst schmerzfreie und situativ angepasste Verbandswechsel. Für einen optimalen Heilungsverlauf passen wir die Therapie entsprechend den Erfordernissen der Wundheilungsphase an. Eine ausführliche Dokumentation sowie die direkte Kommunikation mit dem behandelnden Arzt stehen dabei im Vordergrund.

Weiterlesen